Backrezepte: Kuchen und Torten Teil 2
 Guten Morgen!
Willkommen auf xenoar.de und meinen Favoriten... viel Spaß beim umschauen ... Grüße!
  Einen Fehler machen und sich nicht bessern, das erst heißt fehlen. (Konfuzius, 551-479 v. Chr.)
Küchenbild 1
Gehe zu:
Käsekuchen ohne Boden, Quark-Torte ohne Boden, Kartoffelkuchen, Walnußkuchen, Quarkstollen, Kokos-Kuchen mit traditionellem Hefeteig, Rhabarber-Kuchen mit traditionellem Hefeteig, Adventskuchen, Zitronen-Quarktorte, Sahnetorte mit Obst, Nusstorte, Stachelbeerkuchen, Johannisbeerkuchen.

Rezepte von Seite 1:
Rührkuchen mit Schoko und Orangenglasur, Rührkuchen klassisch, Zupfkuchen, Biskuitrolle mit Marmelade, Schüttelkuchen, Spanischer Apfelkuchen mit Zimt, Nusskuchen, Hefeteig für Blechkuchen – traditionell -, Apfelmuskuchen mit traditionellem Hefeteig, Mohnkuchen mit traditionellem Hefeteig, Donauwellen - Kuchen, Schwedische Apfeltorte, Sahne-Quark-Torte von Oma Ella, Ungarischer Kuchen nach Elfriede.


Traditionelle Kuchenrezepte teilweise aus Omas handgeschriebenen Kochbüchern .... gutes Gelingen!

Käsekuchen ohne Boden
Käsekuchen ohne Boden 


Zutaten:

200 g Zucker
125 g Butter
4 Eier
1-2 Vanillezucker
Saft und Schale einer Zitrone oder einer Limette
1 kg Magerquark
1 Puddingpulver
50 g Grieß
1 Backpulver
150 g Rosinen

Käsekuchen frisch aus der Springform 
Zubereitung:
Weiche Butter mit Zucker schaumig rühren und nach und nach Eier, Vanillezucker, Zitronensaft und geriebene Zitronenschale hinzugeben. Anschließend den Quark hineinrühren.
Grieß, Puddingpulver und Backpulver vermischen und hinzugeben. In Wasser eingeweichte Rosinen mit Tuch trocknen, leicht mit Mehl bestäuben damit die Rosinen im Teig nicht absacken. Zum Schluss die Rosinen hinzugeben und den fertigen Teig in eine Kuchenform füllen. Den Käsekuchen bei 180 Grad für ca. 45-60 Minuten backen.


Quark-Torte ohne Boden

3 Eigelb mit 250 g Zucker und 150 Margarine schaumig schlagen.

Folgende Zutaten werden untergearbeitet:
1 abgeriebene Zitrone
75 g Grieß
125 g Rosinen
5-6 bittere Mandeln
8 süße Mandeln
1 Soßenpulver
1 Teel. Backpulver (auch mehr)
1 kg Quark

Zuletzt den Schnee von 3 Eiweiß unterziehen.


Kuchen und Torten backen 
Kartoffelkuchen

Zutaten:
375 g Kartoffeln gekocht und zerdrückt
250 g Mehl
125 g Butter
125 g Zucker
125 g Rosinen
1 Ei
1 Würfel Hefe

Zubereitung:
Kartoffeln kochen, erkalten lassen und zerdrücken. Die Hefe zerbröselt hinzumischen, alle Zutaten hinzugeben und einen lockeren Teig herstellen. Den Teig auf das Backblech geben und gut gehen lassen, dann backen. Nach dem Backen gut mit Butter bestreichen und zuckern. Der Kartoffel-Kuchen kann auch warm gegessen werden.


Walnußkuchen

Zutaten Belag:
250 g Margarine
100 g Zucker
150 g gemahlene Haselnüsse
1 Ei
5 Eßlöffel Kaffeesahne
1 Gläschen Rum oder etwas Aroma
Ganze Walnüsse - nach Belieben
- Backen -
Nicht mitbacken: Creme für die Füllung
350 ml Milch
75 g Zucker
1 Pudding Vanillegeschmack 125 g Butter
Oder Schokoguß:
150 g bittere Schokolade
50 g Kokosfett
1 Teelöffel Öl


Quarkstollen

Zutaten:
500 g Mehl
200 g Quark
200 g Zucker
250 g Margarine oder Butter (am besten 1/2 und 1/2)
2 Eier
250 g Sultaninen
125 g gemahlene oder gehackte Mandeln
Etwas Zitronat, abgeriebene Zitrone und Saft
1 Backpulver
1 Vanillezucker


Kokos-Kuchen mit traditionellem Hefeteig

Zutaten:
300 g Kokosraspeln
300 g Margarine
300 g Zucker
1 Vanillezucker
3 Eier
1/2 Tasse Milch

Zubereitung:
Kokosraspeln in der heißen Pfanne langsam hellgelb rösten, beiseite stellen. Margarine zerlassen, Zucker und Vanillezucker hinzufügen, unter Rühren aufkochen lassen. Kokosraspeln einrühren und nochmals aufkochen lassen. Abkühlen lassen, 3 Eier unterarbeiten, dann backen.


Rhabarber-Kuchen mit traditionellem Hefeteig

Zutaten:
1 kg Rhabarber
1,5 – 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1 Saure Sahne

Zubereitung:
Kokosraspeln in der heißen Pfanne langsam hellgelb rösten, beiseite stellen. Margarine zerlassen, Zucker und Vanillezucker hinzufügen, unter Rühren aufkochen lassen. Kokosraspeln einrühren und nochmals aufkochen lassen. Abkühlen lassen, 3 Eier unterarbeiten, dann backen.


Adventskuchen

Zutaten:
300 g Zucker
3-4 Eier
250 g Margarine
300 g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver oder mehr
1 Becher saure Sahne
50 g Kakaov Lebkuchengewürz
100 g Walnüsse
100 g Mandeln
100 g Zitronat
100 g Rosinen – in Rum eingelegt –

Zubereitung:
Zucker, Eier und Butter schaumig rühren, alle anderen Zutaten dazu geben und ca. 60-70 Minuten backen.


Zitronenquarktorte für die Springform

Teig für den Boden:
65 g Margarine
65 g Zucker
1 Ei
150 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Priese Salz

Alles gut verkneten.
Belag:
65 g Butter
200 g Zucker
2 Eier

Alles gut schaumig rühren, danach hinzugeben:

500 g Quark
1 Vanillezucker
1 Vanille-Puddingpulver
1 abgeriebene Zitrone
1/4 bis 1/2 Liter Milch zugießen

Die Masse ist recht flüssig - gutes Gelingen!



Sahnetorte mit Obst

Zutaten:
1 fertiger Tortenboden
1/2 Becher Frischkäse
1 Vanillezucker
1 Becher Schlagsahne
2 Sahnesteif
2 Esslöffel Zucker

Zubreitung:
Schlagsahne mit Sahnesteif schlagen, andere Zutaten vorsichtig unterheben. Auf den fertigen Tortenboden streichen. Mit Himbeeren oder anderem Obst belegen, Tortenguss darüber.


Nusstorte

Zutaten:
125 g Butter oder Margarine
8 Eigelb
300 g Nüsse
Etwas Rum oder Aroma
1 Prise Salz
1 Teelöffel Backpulver
1 Vanillezucker

Zubereitung:
Alle Zutaten, außer die Nüsse, schaumig schlagen. Die Nüsse unterheben, zuletzt das geschlagene Eiweiß unterheben. Ca. 50 Minuten Backzeit bei 170 Grad.


Stachelbeerkuchen (Mürbteig in Springform)

Zutaten:
500 g Quark
100 g Zucker
3 Eigelb
1/2 Becher Schmand
1/2 Becher süße Sahne
1/8 Liter Milch
1 Vanillezucker
1 Vanillepudding
1 Eßlöffel Gelierzucker
1 Teelöffel Backpulver
1 Vanillezucker

Zubereitung:
Alle Zutaten gut verrühren und ca. 30 Minuten bei 200 Grad backen.


Johannisbeerkuchen

Zutaten:
750 g Johannisbeeren
100 g Zucker
40 g Mandeln
2 Eier
1 Vanillezucker
1/2 Teelöffel Backpulver

Zubereitung:
Eigelb von 2 Eiern, Zucker, Vanillezucker und Backpulver verrühren. Das Eiweiß steif schlagen und mit den Johannisbeeren darunter heben. Ca. 30 Minuten bei 200 Grad backen.


Gehe zur ersten Rezept-Seite: Teil 1  
 
Home Ι Disclaimer Ι Impressum Ι ©2005-2017 xenoar.de Weihnachtsrezepte