Backrezepte: Kuchen und Torten
 Guten Morgen!
Willkommen auf xenoar.de und meinen Favoriten... viel Spaß beim umschauen ... Grüße!
  Wer Bäume pflanzt, wird den Himmel gewinnen. (Konfuzius, 551-479 v. Chr.)
Küchenbild 1
Gehe zu:
Rührkuchen mit Schoko und Orangenglasur, Rührkuchen klassisch, Zupfkuchen, Biskuitrolle mit Marmelade, Schüttelkuchen, Spanischer Apfelkuchen mit Zimt, Nusskuchen, Hefeteig für Blechkuchen – traditionell -, Apfelmuskuchen mit traditionellem Hefeteig, Mohnkuchen mit traditionellem Hefeteig, Donauwellen - Kuchen, Schwedische Apfeltorte, Sahne-Quark-Torte von Oma Ella, Ungarischer Kuchen nach Elfriede.

Rezepte Seite 2:
Käsekuchen ohne Boden, Quark-Torte ohne Boden, Kartoffelkuchen, Walnußkuchen, Quarkstollen, Kokos-Kuchen mit traditionellem Hefeteig, Rhabarber-Kuchen mit traditionellem Hefeteig, Adventskuchen, Zitronen-Quarktorte, Sahnetorte mit Obst, Nusstorte, Stachelbeerkuchen, Johannisbeerkuchen.


Traditionelle Kuchenrezepte, teils aus Omas handgeschriebenen Kochbüchern .... gutes Gelingen!

Selbstgemachter Ruehrkuchen nach dem Backen in der Backform

Selbstgemachten Ruehrkuchen zubereiten -Glasur mit frischer Orange
Rührkuchen mit Schoko und Orangenglasur

Zutaten:
200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
1 Vanillezucker
400 g Mehl
1 Backpulver
3 Esslöffel Milch
Puderzucker

Zubereitung:
Butter leicht zerlassen, in der Zwischenzeit Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig schlagen. Die zerlassene und abgekühlte Butter zu der Masse geben und verrühren. Das Backpulver unter das Mehl mischen. Nach und nach das Mehl zugeben, während dessen weiterverühren.
Rührkuchen fertig - Guten Appetit!

Zirka die Hälfte des Teiges in eine extra Schüssel geben und Kakao nach Belieben untermischen. Die gesamte Teigmasse - z.B. in mehreren Schichten, in eine vorgefette Kastenform füllen und bei ca. 200 Grad 50-60 Minuten backen. Glasur: Den Saft einer halben Orange mit entsprechender Menge Puderzucker verrühren. Die Glasur auf den noch warmen und in der Backform befindlichen Kuchen streichen. Den fertigen Rührkuchen audkühlen lassen - Guten Appetit!


Rührkuchen klassisch

Zutaten:
250 g Margarine
250 g Zucker
4 Eier
1 Vanillezucker
375 g Mehl
1 Backpulver
Ca. 1/4 Liter Milch

Zubereitung:
Margarine, Zucker und Eier schaumig rühren, andere Zutaten dazu, Milch zum Schluss dazu.


Zupfkuchen

Mürbteig:
400 g Mehl
150 g Zucker
200 g Margarine
20 g Kakao
2 Eier
1 Backpulver
Quark:
500 g Quark
200 g Zucker
3 Eier
1 Vanillezucker
1 Vanillepudding
1 Zitrone

Für die Quarkmasse Eiweiß trennen und steif schlagen. Alle anderen Zutaten gut verrühren. Zum Schluß steif geschlagenen Eischnee darunterheben.
2/3 des Mürbteiges in Springform drücken, darauf Quarkmasse geben und den restlichen Teig wie Streusel darauf zupfen. Ca. 1 Std. bei Mittelhitze backen.

Kuchen und Torten backen 

Biskuitrolle mit Marmelade

Teig:
4 Eier
100 g Zucker
100 g Mehl
1 Teel. Backpulver
25 g Speisestärke
1 Glas Marmelade (z.B. Sauerkirsch, Himbeer)
Backzeit 8-12 Minuten bei 220 Grad

Zubereitung:
Eier und Zucker auf warmer Herdplatte 2-3 Minuten schaumig schlagen, vom Herd nehmen und 3-4 Minuten kalt weiterschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Mehl, Backpulver und Speisestärke am besten in 2 Etappen darübersieben und mit Schneebesen vorsichtig unterheben. Auf das Blech mit gefettetem Backpapier streichen und backen, nicht zu lange! - wenn die Ränder braun werden bricht die Rolle. Nach dem Backen die Rolle auf ein leicht bemehltes Backbrett kippen, das Papier mit kaltem Wasser bestreichen und sofort abziehen. Die vorher glatt gerührte Marmelade aufstreichen und schnell zusammenrollen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.
Tipp, dass Ihre Rolle auch bestimmt gelingt: Es kommt hierbei auf die Schnelligkeit an!


Schüttelkuchen

300 g Mehl + 300 g Zucker + 150 g gemahlene Haselnüsse
+ 1 P. Backpulver + ½ Teel. Zimt und 100 g geriebene Bitterschokolade in eine Schüssel geben und durchschütteln! (natürlich geschlossene Schüssel)
4 Eier + 1 Tasse kalten Kaffee und 180 g zerlassene Butter mit in die Schüssel geben und wieder gut durchschütteln.

In Kastenform 45-60 Minuten bei 180-200 backen. Mit Schokoguß oder wie auch immer überziehen.


Spanischer Apfelkuchen mit Zimt

Zutaten:
300 g Mehl
150 g Butter
80 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
700-800 g Äpfel
etwas flüssige Butter
Zimt
Zitronensaft
in Brandy eingelegte Rosinen
Aprikosenmarmelade zum Glasieren

Zubereitung:
Aus Mehl, Butter, Zucker, Ei und Salz einen Teig kneten und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann in eine gefettete Springform geben und einen Teigrand hochziehen. Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden und auf dem Tortenboden verteilen. Tipp: den Boden mit einer Gabel ein paar Mal einstechen, so entstehen keine Blasen beim Backen. Nun die Äpfel mit flüssiger Butter bestreichen und Zitronensaft, Zimt und die Rosinen darübergeben.

Ungefähr 30 min im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf mittlerer Schiene backen. Kurz auskühlen lassen und mit Aprikosenmarmelade glasieren.

Zum Anrichten süße Sahne mit einer Spur Zimt aufschlagen. Buen apetito!


Nusskuchen

Zutaten:
10 Eier
400 g Nüsse
300 g Zucker
1 Vanillezucker

Zubereitung:
Eigelb und Eiweiß trennen. Vom Eiweiß Eischnee schlagen. Eidotter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, gemahlene Nüsse dazugeben, Eischnee vorsichtig unterheben. Im Gasherd 1 Stunde bei 175 Grad backen.


Hefeteig für Blechkuchen – traditionell -

Für 2 Kuchen
Zutaten:
750 g Mehl
150 g Zucker
200 g Margarine
200 ml Milch
1 Ei
1 Würfel Hefe
1 Prise Salz

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte ein Loch ausheben und Hefe einbröckeln und etwas Zucker, ca. 1 Teel., und vorsichtig mit etwas lauwarmer Milch umrühren. Warm stellen, bis aus dem Loch die Hefe hochgeht. Umrühren und alle anderen Zutaten dazugeben und Teig kneten. Ehe der Hefekuchen gebacken wird, warm stellen und gehen lassen.


Apfelmuskuchen mit traditionellem Hefeteig (siehe oben)

Apfelmuss auf den Teig geben.
Darüber feine Streifen vom Teig gitterartig legen. Butterstreusel kneten und über den gesamten Kuchen geben.


Mohnkuchen mit traditionellem Hefeteig (siehe oben)

Zutaten:
250 g Mohn
100 g Zucker
3/4 Liter Milch
75 g Margarine
75 g Grieß
1 Vanillepudding
3 Eier

Zubereitung:
Milch mit Zucker und Mohn kochen. Grieß und Pudding in einer Tasse Milch verrühren und in den kochenden Mohn geben, kurz aufkochen. Vom Herd nehmen, Margarine und Eier unterziehen, abkühlen lassen, auf Hefeteig geben und backen.


Donauwellen - Kuchen

Zutaten:
350 g Butter
250 g Zucker
7 Eier
250 g Mehl
1 Backpulver
3 Esslöffel Kakao
1 Glas Sauerkirschen
3 Esslöffel Milch

Zubereitung:
Fett, Eier und Zucker verrühren, dazu Mehl und Backpulver, Teig in 2 Hälften teilen, unter einer Hälfte Kakao und Milch rühren.
Den hellen Teig auf ein gefettetes Blech streichen, darauf den dunklen Teig geben, oben darauf die abgetropften Kirschen geben.

Creme auf den gebackenen Kuchen:
1 Pudding mit 30 g Zucker kochen, 50 g Butter mit 1 Esslöffel Puderzucker schaumig schlagen und abgekühlten Pudding löffelweise unterrühren, darauf gibt man dicken Schokoguss.


Schwedische Apfeltorte

Auf einen fertigen Tortenboden: 8-10 Äpfel schälen und raspeln, mit dem Saft von 1-2 Zitronen Zucker nach Belieben und 1-2 Tassen Wasser kurz aufkochen.
2 Eier mit 1 Vanillesoße verrühren und unter die heiße Apfelmischung rühren, kurz aufkochen und 50 g Butter dazu.
Auf einen Tortenboden streichen und abkühlen lassen, danach mit Schlagsahne bestreichen, Schokoraspel darüber.



Sahne-Quark-Torte von Oma Ella

Teig:
200 g Mehl
2 Eier
50 g Zucker
100 g Butter
etwas Backpulver

Belag:
2 Becher Quark
1 Vanillepuddingpulver
2 Eier
250 g Zucker
200 ml Sahne
100 g Butter - zerlassen
1 Zitrone - Saft und etwas Schale
1 Esslöffel Rum oder Kognak
1 Büchse Ananasstücke oder Mandarinen



Ungarischer Kuchen nach Elfriede

Zutaten Teig:
500 g Mehl
400 g Zucker
5 Eßlöffel Bienenhonig flüssig
2 Eier
1 Backpulver
50 g Sanella (Margarine)
1 Tasse Milch

Zutaten vom Schokoladenguß:
6 Eßlöffel Kakao
5 Eßlöffel Zucker
4 Eßlöffel Milch
2 Eier
250 g Hartfett
Saft ½ Zitrone

Zubereitung:
Zutaten vermischen, auf Backblech streichen und goldgelb backen. Kalte Kuchenplatte in Streifen Schneiden / Rechtecke ca. 6 x 2 cm schneiden, dann in Schokoladenguß tauchen und sofort in Kokosraspeln wälzen.
(Für Kuchenblech doppelte Menge des Schokoladenrezeptes zubereiten).
PS: Es kann aber auch Kuvertüre genommen werden.


Gehe zur zweiten Rezept-Seite: Teil 2  
 
Home Ι Disclaimer Ι Impressum Ι ©2005-2017 xenoar.de Weihnachtsrezepte