Rezept: Pfälzer Saumagen
 Guten Morgen!
Willkommen auf xenoar.de und meinen Favoriten... viel Spaß beim umschauen ... Grüße!
  Wenn Du es eilig hast, geh langsam. (Konfuzius, 551-479 v. Chr.)
Küchenbild 1
Helmut Kohl hat den Pfälzer Saumagen international populär gemacht. Der Saumagen ist ein Gericht mit langer Tradition und ist eine Hausmacher Köstlichkeit.



Hier ist das Saumagen Rezept von meiner Oma aus der Pfalz:

Saumagen

Saumagen Zutaten für 5-6 Personen:
1 Saumagen vom Metzger (frisch, gereinigt, 2 Enden abgebunden mit Wurstkordel, zu Hause noch mal mit warmen Wasser waschen, außen leicht mit Salz einreiben)
300 g frischer Schweinebauch (ohne Schwarte, in Scheiben geschnitten)
300 g Rindfleisch (mager, in Scheiben geschnitten)
300 g Schweinemett (Bratwurstfülle)
300 ml Fleischbrühe (aus einem Würfel hergestellt)
3 Zwiebeln
5-8 Knoblauchzehen
3 kleine Eier
1 Brötchen (in Wasser eingeweicht und ausgedrückt)
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
Eine Priese Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Majoran (getrocknet, gehäufter Teelöffel)

Saumagen Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden.

In einer großen Schüssel werden die vorstehenden Zutaten wie folgt gemischt:

Teil A der Saumagen-Füllung:
50% Schweinebauch und Rindfleisch in Würfeln geschnitten mit 50% der Zwiebeln kurz erhitzen bis die Zwiebeln glasig sind.

Teil B der Saumagen-Füllung:
50% Zwiebeln und Knoblauch fein geschnitten, Eier, Brötchen, Schweinemett, die gewürfelten Kartoffeln vermischen und 50% des ganz fein gewürfelten Schweinebauches hinzugeben.
Erkaltete Füllung A zu der Saumagenfüllung B hinzugeben, gut würzen, die 300 ml Fleischbrühe zugeben und anschließend alles vermischen.

Die gesamte Füllung in den Saumagen füllen. Wichtig: Saumagen nicht zu fest füllen, da er sonst beim Garen platzen könnte. Die Einfüllöffnung des Saumagens zubinden.
Den Saumagen in siedendem Salzwasser etwa 3,5 Stunden ziehen lassen, aber nicht kochen, sonst kann der Saumagen platzen (Wasserhöhe bis knapp unter Oberteil des Magens).

Wichtige Saumagen-Tipps:
- Einen Saumagen erhält man bei einem guten Metzger zumeist nach Vorbestellung.
- Vorsichtig mit Salz umgehen.
- Den Saumagen nicht zu fest füllen, er geht beim aufheizen auseinander. In den beiden ersten Stunden öfter mit einer dicken Nadel einstechen, damit der Überdruck entweicht.
- Als Gefäß hat meine Oma immer einen großen Bräter aus Eisen verwendet.
- Während des Siedens den Saumagen alle 30 Minuten vorsichtig umdrehen.

Zum Saumagen passen Sauerkraut und Bratäpfel besonders gut.
Das Sauerkraut kann mit Speck, Zwiebeln, Apfelstücke und Wacholderbeeren gekocht werden.

Für die Bratäpfel: Boskops aushöhlen (nicht schälen) und mit saurem Gelee (Himbeere oder Johannisbeere), 5 Rosinen und Mandelsplitter füllen. Weißwein in eine gebutterte Auflaufform geben. Äpfel hineinstellen und im vorgeheizten Backofen braten. Äpfel oben mit Butter, Zucker und Zimt bestreuen und heiß servieren.

Gutes Gelingen!!!





 
Home Ι Disclaimer Ι Impressum Ι ©2005-2017 xenoar.de Weihnachtsrezepte